Montag, 25. Juli 2011

turnbeutel step by step/tutorial

Für einige kleine Menschen fängt demnächst die Schule oder der Kindergarten an. Da heisst es Frühstück, Wechselklamotten und/oder Turnsachen schnell einpacken. Dieses kleine Projekt ist wirklich einfach und schnell genäht und sollte das all-morgentliche "Eingesammel" bald erleichtern.


Für diesen Beutel werden zwei Stoffteile in 32cm Breite und 45cm Höhe benötigt. Außerdem eine passende Kordel und Metallösen in entsprechendem Umfang. Wer die Stoffteile besticken oder anderweitig verzieren möchte, sollte dies VOR dem Vernähen tun.

gestickte Erdbeere über kunterbunt-design.de
Ob man die unteren Ecken abrundet oder nicht, ist Geschmackssache. Da der Beutel allerdings am Schluss auf Rechts gewendet wird und die Nahtzugaben bei Ecken immer im Weg sind, würde ich dazu raten die Ecken abzurunden. Dazu nimmt man einfach einen Becher oder Teller und markiert eine schöne Rundung. 


Die Stoffteile werden zunächst mit einem Zickzackstich oder mit der Overlock versäubert. 


An beiden Stoffteilen sollten nun, an der oberen Stoffkante beginnend, zwei Markierungen eingezeichnet werden. Die erste 6cm von der Kante entfernt, die zweite 11cm.


Die Teile Rechts auf Rechts heften und die Seitennähte, sowie die Bodenkante feststeppen. Vorsicht: der Bereich zwischen den Markierung wird nicht gesteppt. Die Seitennähte sollten also am Ende auf beiden Seiten eine solche Öffnung haben: 


 Die Nahtzugaben auseinander bügeln und einmal rund um die Öffnung steppen.


Nun die obere Kante so auf Links umschlagen, dass die Öffnung halbiert wird. Alles heften und feststeppen. Der Kordelkanal ist jetzt FERTIG.


Nun kommen die Metallösen zum Einsatz. Den Beutel auf Rechts drehen und an den unteren beiden Ecken die Position der Metallösen markieren. Wie auf der Packung beschrieben, die Metallösen einschlagen.



Um den Beutel zu verschliessen werden zwei Kordelstücke benötigt. Ein Kordelstück durch eine Metallöse und einen Kordelkanal zur zweiten Öse führen. Für das zweite Kordelstück den anderen Kanal verwenden.


Die Enden der Kordelstücke fest verknoten und ...


FERTIG.

Kommentare:

  1. Wow, so einfach, aber ein echter Hingucker! Werde mir die Anleitung merken, vielleicht wieder mal ein Projekt für den Nachwuchs... GLG aus der Schweiz, Doris

    AntwortenLöschen
  2. Der kleine Beutel sieht superniedlich aus und mal wieder eine tolle Anleitung Dir!!!
    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für das tolle Tutorial! Ich habe damit am Wochenende selbst einen Turnbeutel für mein kleines Mädchen genäht und bin begeistert!

    Viele Grüße und einen schönen Tag, Sindy

    AntwortenLöschen
  4. Wie genial. Bin absolute Nähanfängerin und hab tatsächlich einen vorzeigbaren Turnbeutel hin bekommen.Tausend Dank!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine tolle Anleitung, Vielen lieben Dank dafür! Ich habe noch eine Frage, wie lang muss die Kordel sein?
    Danke im Voraus für die Antwort.
    Herzlichste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Damit die Kordel bei voll geöffnetem Beutel nicht spannt, wird für die Länge der gesamte "Weg" berechnet, den ein Kordelstück zurücklegt. D.h. Länge. plus Breite, plus Länge, plus 2x Knoten. In meinem Fall pro Kordelstück etwa 1,50m - 1,60m.
      ich hoffe das hilft. Viel Erfolg!

      fraufertig

      Löschen
  6. Danke für die tolle Anleitung. :) Hab den Beutel erst am Sonntag genäht und es war kinderleicht. Lg, Meli

    AntwortenLöschen